facebook

linkedin

youtube

Ihr wagen
Kein Artikel
>
logo-Kohler-SDMO
» » » Eine Motorpumpe auswählen

Hinweise zur Auswahl einer Motorpumpe | Kohler-SDMO

 

Eine Motorpumpe auswählen

Eine Motorpumpe ist eine vollständig autonome Pumpe (sie braucht keinerlei elektrische Anbindung). Sie kann in einem beliebigen Fluss oder Wasserlauf arbeiten und dank ihres Benzin- oder Dieselmotors ganz eigenständig Flüssigkeiten abführen. Um Ihre Kunden optimal beraten zu können, informieren Sie sich über die Art der Flüssigkeit, die Pumphöhe und die Durchflussmenge, um die erforderliche Leistung bestimmen zu können.

 

Welche Eigenschaften hat die Flüssigkeit für meine Motorpumpe?

 

Da nicht alle zu pumpenden Flüssigkeiten die gleichen Eigenschaften aufweisen, sind die Motorpumpen von KOHLER-SDMO für verschiedene Anwendungen ausgelegt in Abhängigkeit von:

 

Wasserqualität:

  • Klares oder verschmutztes Wasser: In der Baureihe AQUALINE INTENS gibt es 2 Versionen je nach Qualität des zu pumpenden Wassers:
    • Die Version CLEAR 1.7 ist eine kleine Motorpumpe für klares Wasser.
    • Die Versionen ST 2.36 C5 und ST 3.60 C5 werden für klares Wasser empfohlen, etwa für Fischweiher oder zum Umpumpen von Swimmingpools...
    • Die Versionen TR 2.36 C5 und TR 3.60 C5 wurden speziell für verschmutztes Wasser entwickelt, insbesondere zum Auspumpen von schlammigen Gräben, Ausschachtungen, Schlickwattflächen...
  • Sehr schmutziges Wasser und Hochdruckanwendungen: Die Technik der Motorpumpen AQUALINE SPECIALIST richtet sich nach 3 Anwendungsbereichen:
    • Die HP 2.26 C5 reinigt wirksam Böden, Terrassen, Landmaschinen oder Baustellen. Sie erweist sich auch als sehr wertvoll als für den Noteinsatz bei Bränden.
    • Die Modelle XT 3.78 C5, TRASH 3 C5 und TRASH 4 C5 sind für sehr stark verschmutztes Wasser ausgelegt und insbesondere für extreme und intensive Einsätze und können mit Feststoffpartikeln von 20 bis 30 mm Größe umgehen.

 

Durchflussmenge und Druck, wie für die jeweiligen Druckverluste erforderlich.

Eine Motorpumpe auswählen

 

 

Welche Pumphöhe für meine Motorpumpe?

Hauteur élévation motopompe

Die Pumphöhe ist je nach Konfiguration der Anlage oder Anwendung mehr oder weniger wichtig (Entwässerung, Berieselung, Bewässerung, Entleerung, Reinigung). Sie wird anhand folgender Punkte berechnet:

 

  • Ansaughöhe: Dies ist der Höhenunterschied zwischen dem Niveau des gepumpten Wassers und der Pumpenachse. Aus physikalischen Gründen kann sie einen Wert von 8 Metern über dem Meeresspiegel nicht überschreiten.
  • Förderhöhe: Dies ist der Höhenunterschied zwischen der Pumpenachse und dem höchsten Punkt des Wassernetzes.
  • Druckabfall: Dies ist der Widerstand, auf den das Wasser in den Rohrleitungen stößt. Er berechnet sich aus der Länge, dem Durchmesser und der Qualität der Rohrleitungen, ihrer Form und der Anzahl der Zubehörteile (im Allgemeinen wird von 20 % ausgegangen).

Welche Leistung für meine Motorpumpe?  

Durchflussmenge und Förderhöhe sind die Hauptkriterien für die Auswahl Ihrer Motorpumpe. Es ist wichtig, die erforderliche Leistung unter Berücksichtigung folgender Punkte zu berechnen:

  • Durchflussmenge (wird bestimmt durch Übertragung der Pumphöhe in Meter auf die Bezugskurve der Motorpumpe, ausgedrückt in l/min).
  • Pumphöhe (wird durch 10 geteilt, um einen Druck in bar zu erhalten). Ist dieser Druck unzureichend, muss ein leistungsstärkeres Modell gewählt werden.